Mürbeteig

Mürbeteig

Mürbeteig
Ausprobiert, Grundrezept, Backen
1 Rezept

250 Gramm  Mehl
125 Gramm  Butter
5 Gramm  Salz
100 ml  Wasser (maximal)
Evtl. 1 Eigelb, wenn der Teig noch blättriger sein soll

QUELLE
Martina Kömpel
 "Ran an den Herd" - Lektion 2: Mürbeteig
WDR Aktuelle Stunde 1.02.2007
 


Das Mehl mit Salz in eine Schüssel oder auf die Arbeitsfläche sieben. Salz und gewürfelte Butter zugeben und am besten mit einem Teigschaber hacken, um Mehl und Butter zu vermischen. In die Mischung eine Vertiefung drücken und das Wasser (und ggf. das Eigelb) hinein geben. Möglichst zügig mit möglichst kalten Händen zu einer glatten Masse verkneten. Zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie eingewickelt mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Backform einfetten und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, so dass er etwas grösser ist als die Form (rund 5 cm). Den Teig vorsichtig in die Form heben und den Teig am Boden gut andrücken. Mit dem Messer den überstehenden Teigrand abschneiden und den Boden mit einer Gabel mehrfach leicht einstechen.

Ist der Mürbeteig die Grundlage für süsse Beläge, können 2 TL Zucker zugegeben werden.

Möchte man den Kuchen "blind backen" (vorbacken), um ihn anschliessend mit etwas zu füllen, dass nicht gebacken werden soll (z.B. Cremes, Pudding oder Obst), legt man auf den Mürbeteig etwas Backpapier und darauf getrocknete Hülsenfrüchte oder Reis. Damit bleibt der Teig beim Backen in Form.

Anmerkung: Teig teilen, 2/3 ausrollen, auf einen Formboden 22cm, legen, mit etwa 250g Himbeermarmealde besteichen und mit gehackter Haselnuss bestreuen. Das 1/3 des Teiges dünn ausrollen und in Streifen schneiden. Ein Gitter auf den Kuchen legen, mit Eigelb bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen. Etwa 40 Minuten in der Ofenmitte bei 170°C  Ober/Unterhitze backen.



maxkochtwas