Mediterraner Bohneneintopf

Mediterraner Bohneneintopf

Mediterraner Bohneneintopf
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

250 Gramm  Cannellini-Bohnen
1-2 Lorbeerblätter oder Thymianzweige
1 klein.  Aubergine
Salz, Pfeffer
4 Essl. Olivenöl
1 Zwiebel
2  Knoblauchzehen
2  Gehackte Selleriestangen
1 Teel. Frischer Rosmarin
2 Gelbe Paprikaschoten
2 Kartoffeln etwas Chili
1 Bund  Petersilie
1/2 Bund  Basilikum

QUELLE
Sybille Hamtil, Sarah Legler
Kochbuch für eingefleischte Vegetarier; KiWi Paperback
ISBN 978-3-462-04370-9
           
Bohnen über Nacht in ausreichend kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag in frischem Wasser etwa zehn Minuten kochen. Anschliessend Lorbeerblätter oder Thymianzweige zugeben und weitere 40 Minuten lang köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind, anschliessend abgiessen.

Während die Bohnen kochen, die Aubergine würfeln, in ein Sieb geben und mit Salz bestreuen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen, dann das Salz abspülen und die Auberginenwürfel trocken tupfen.

Öl in einem hohen Topf erhitzen, Zwiebeln hacken und darin glasig andünsten. Anschliessend den Knoblauch, den gehackten Sellerie und die fein geschnittenen Rosmarinnadeln zugeben und ebenfalls einige Minuten lang andünsten. Zum Schluss das restliche geschälte und gewürfelte Gemüse, Salz, Pfeffer und etwas Chili dazugeben. Alles  gut durchrühren und mit nicht ganz geschlossenem Deckel bei reduzierter Temperatur etwa eine halbe Stunde lang köcheln lassen.

Die gekochten Bohnen dazugeben und weitere zehn Minuten köcheln lassen. Dabei gut umrühren. Von der Kochstelle nehmen, Petersilie fein hacken, Basilikumblätter klein zupfen, beides beigeben und nach Belieben abschmecken.

Anmerkung: Ich habe Dosenbohnen genommen, das stundenlange Kochen von Bohnen ist mir zu energieaufwendig und als Westfale habe ich noch Mettenden mit gegart, also nicht mehr "fleischfrei".


maxkochtwas