Marokkanisches Huhn

Marokkanisches Huhn

Marokkanisches Huhn
Ausprobiert, Geflügel
6 Portionen

4 Hühnerkeulen (1,25 kg)
2 Hühnerbrüste mit Haut (1,25kg)
8 Kardamomkapseln
1 Teel. Kreuzkümmelkörner
2 Essl. Schwarze Pfefferkörner
2 Döschen  Safranfäden
1 Teel. Muskatnuss (frisch gerieben)
1/2 Teel. Muskatblüte (gemahlen)
1 1/2 Teel. Zimt (gemahlen)
200 Gramm  Zwiebeln
100 Gramm  Frische Ingwerwurzel
2 Limetten
2 Essl. Flüssiger Honig
2 Essl. Thymian (gehackt)
200 Gramm  Ungeschälte Mandeln
100 Gramm  Getrocknete Feigen
100 Gramm  Kurpflaumen (ohne Stein)
100 Gramm  Grosse dunkle Rosinen
50 Gramm  Butter
3 Essl. Öl
Salz
400 ml  Geflügelfond

QUELLE
essen&trinken
Mediterrane Küche
Die besten Rezepte rund ums Mittelmeer; Naumann&Göbel
ISBN 3-625-10986-7
          

1. Hühnerkeulen im Gelenk durchtrennen. Hühnerbrüste längs halbieren und jede Hälfte quer durchschneiden (ergibt 16 Hühnerteile).

2. Für die Würzpaste die Kardamomkapseln aufbrechen und die Kerne herauslösen. Kardamom und Kreuzkümmel im Mörser zerstossen. Schwarzen Pfeffer ebenfalls im Mörser zerstossen.

3. Die zerstossenen Gewürze mit Safran, Muskatnuss, Muskatblüte und Zimt in eine Schüssel geben. Zwiebeln pellen, Ingwer schälen, beides auf der feinen Seite der Haushaltsreibe zu den Gewürzen reiben. Limettenschale dünn abreiben, Saft auspressen. Schale und Saft mit Honig und Thymian zu den Gewürzen geben und gut verrühren.

4. Hähnchenteile mit der Gewürzpaste bestreichen; dabei auch etwas Paste unter die Hühnerhaut streichen. Die Hähnchenteile zugedeckt in einer Arbeitsschale über Nacht (mindestens 6 Stunden) marinieren.

5. Die Mandeln 2-3 Minuten in kochendes Wasser geben, abschrecken und häuten. Die Hälfte der Mandeln längs halbieren. Die restlichen Mandeln ganz lassen. Beide Mandelsorten getrennt in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Ganze Mandeln mahlen.

6. Feigen und Kurpflaumen in Scheiben schneiden und zusammen mit den Rosinen 1 Stunde in 1/4 l lauwarmem Wasser einweichen.

7. Butter und Öl in einer grossen Pfanne erhitzen. Hähnchenteile darin portionsweise kurz von beiden Seiten anbraten.

8. Hähnchenteile mit der Hautseite nach oben dicht an dicht auf die Saftpfanne legen und mit dem restlichen Fett aus der Pfanne und der restlichen Marinade begiessen. Hähnchenteile salzen und gleichmässig mit den gemahlenen Mandeln bestreuen.

9. Hähnchenteile im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 30 Minuten garen (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert). Nach 30 Minuten den Geflügelfond dazugiessen. Hähnchenteileweitere 30 Minuten braten und in den letzten 10 Minuten mit dem Bratfond beschöpfen.

10. Hähnchenteile auf eine ofenfeste Platte legen, mit Alufolie zudecken und im ausgeschalteten Backofen warm halten.

11. Bratfond von der Saftpfanne in einen Topf giessen und bei starker Hitze 4-5 Minuten einkochen lassen. Eventuell nachsalzen. Eingeweichtes Trockenobst mit der Flüssigkeit dazugeben und einmal aufkochen lassen. Geröstete Mandelhälften dazugeben. Hähnchenteile mit der Hälfte der Sauce begiessen, restliche Sauce getrennt dazu servieren. Dazu passt Couscous.

Anmerkung: Macht Arbeit! Aber lohnend!