Lobia curry - Augenbohnen-Curry

Lobia curry - Augenbohnen-Curry

Lobia curry - Augenbohnen-Curry
Ausprobiert, Fleischfrei, Pakistan
4-5 Portionen

3 Essl. Sonnenblumenöl
2 Zwiebeln, gehackt
1 Teel. Ingwerpaste
1 Teel. Knoblauchpaste
3  Tomaten, gehäutet und gewürfelt
1 Teel. Rotes Chilipulver
1/2 Teel. Gemahlene Kurkuma
1 Teel. Kreuzkümmelsamen
2 Teel. Gemahlener Koriander
1/2 Teel. Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
300 Gramm  Getrocknete Augenbohnen, 8-10 Stunden lang eingeweicht, dann abgetropft
4 Essl. Gehackte Korianderblätter

ZUM GARNIEREN
Gehackte grüne Chilischoten
Korianderblätter

QUELLE
V. Sign, D. Sreedharan, M. Akbar, S. Owen, D. Thomson, C., Trang, R. Gulati, J. Bastyra, Y. Fukuoka           
Curry; DK
ISBN 978-3-8310-1099-8
          


Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin hell goldbraun braten. Ingwerpaste, Knoblauchpaste und Tomaten hinzufügen und einige Minuten rühren, dann die Gewürze sowie Salz nach Geschmack dazugeben. Die Zutaten rühren, bis sich das Öl absetzt.

Die Augenbohnen in die Würzmischung rühren. 750 ml Wasser dazugiessen und zum Kochen bringen. Den Deckel auflegen und die Bohnen bei schwacher Hitze 45-50 Minuten garen oder bis sie weich sind.

Den Deckel abnehmen und alles bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis überschüssige Flüssigkeit verdampft ist und sich das Öl absetzt. Das gehackte Koriandergrün unterrühren und den Topf von der Kochstelle nehmen. Das Curry mit Chilischoten und Korianderblättern garnieren und servieren.

Anmerkung: Auf die Chilischote habe ich verzichtet, es gab nur ganz kleine, ganz gemeine :-)



maxkochtwas [-cartcount]