Lauch-Schinkenauflauf

Lauch-Schinkenauflauf

Lauch-Schinkenauflauf
Ausprobiert, Fleisch, Vorspeise
4 Portionen

Hauptspeise für zwei Personen

1 Stange  Lauch
Etwas  Butter zum Fetten
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
200 Gramm  Sahne
50 Gramm  Schmand
2 Eier
100 Gramm  San-Daniele-Schinken, gewürfelt
80 Gramm  Grob geraspelter Parmesan
Etwas  Frisch geriebene Muskatnuss
1/2 Bund  Petersilie
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
So is(s)t Italien
02/2015
Februar/März 2015
         

1. Den Lauch sehr gründlich waschen und putzen. Die Stange erst quer und dann längs halbieren. Eine flache rechteckige Auflaufform (ca. 25 x 20 cm) mit etwas Butter einfetten. Den Ofen auf 180 Grad/ Gas Stufe 4 vorheizen.

2. Den Blätterteig entrollen, in die Form geben und fest andrücken. Eventuell überstehenden Teig abschneiden, auf dem übrigen Teig verteilen und festdrücken.

3. Die Sahne mit Schmand, Eiern, Schinken und etwa 50 g des Parmesans verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

4. Die Masse auf den Teig geben. Die Lauchstangen nebeneinander mit der Schnittfläche nach unten darauf anordnen und etwas einsinken lassen.

5. Den Auflauf im unteren Drittel des vorgeheizten Ofens in 35-40 Minuten goldbraun backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und grob hacken.

6. Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und mit dem restlichen geraspelten Parmesan und der gehackten Petersilie bestreut servieren.

Sformato di porro e prosciutto

Anmerkung: Ich hatte noch geriebenen Emmenthaler, den hab ich vor dem Backen aufgestreut. Wer Kinder hat oder sich seine KPM-Teller nicht mit den LaGuiolle Messer zerkrastzen will, schneidet den Lauch besser vorher in mundgerechte Stücke :-)



maxkochtwas