Langsam gegarter Schweinebauch auf asiatische Art

Langsam gegarter Schweinebauch auf asiatische Art

Langsam gegarter Schweinebauch auf asiatische Art
Ausprobiert, Fleisch
2-4 Portionen

450 Gramm  Schweinebauch
720 ml  Wasser
240 ml  Leichte Sojasauce
60 ml  Sesamöl
340 Gramm  Zucker
90 ml  Hoisin-Sauce
 Frischer Koriander
 Gerösteter Sesam

QUELLE
Angelo Sosa
Geschmack entscheidet!; Thorbecke
ISBN 978-3-7995-0772-1
         

Geschmack: süß/salzig/nussig

1. Einen Grill oder eine große Pfanne vorheizen. Den Schweinebauchmit der Hautseite nach unten so lange grillen, bis er leicht schwarz wird, oder bei starker Hitze braten, bis die Haut goldbraun wird. Auf einen Teller geben und beiseite stellen.

2. Den Ofen auf 180 °C/Gas Stufe 4 vorheizen.

3. In einer großen ofenfesten Form mit Deckel das Wasser, die Sojasauce, das Sesamöl, den Zucker und die Hoisin-Sauce mischen, auf mittlerer Stufe zum Köcheln bringen.

4. Den Schweinebauch hineingeben, zudecken und im Ofen etwa 1,5 Stunden garen, bis das Fleisch zart ist. Dabei alle 30 Minuten überprüfen, ob der Flüssigkeitspegel zu tief scheint und gegebenenfalls Wasser nachfüllen. Wenn das Fleisch gar ist, den Deckel herunternehmen und so lange weiterbacken, bis die Haut sich bräunt und die Farbe von Madeirawein annimmt.

5. Auf einem Schneidbrett abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Garflüssigkeit in einen Topf abseihen und so lange einkochen, bis sie die Konsistenz von Sirup hat.

6. Zum Servieren den Schweinebauch in dünne Scheiben schneiden, mit der Glasur beträufeln und einige Korianderblätter und etwas Sesam darüberstreuen.

Anmerkung: Als Vorspeise für 4 Personen. Ich habe 2 dickere Scheiben auf eine gegrillte Tomatenscheibe gelegt, ein Viertel gebratene Kaki dazu gelegt. War wirklich sehr gut, mach ich sicher öfter. Ich vermute und hab das so gemacht, das das Wasser zum etwas auf- und nachfüllen gedacht ist. Der Pegel war nie wesentlich über der Schwarte.


maxkochtwas