Lachsragout im Spaghettinest Überbacken

Lachsragout im Spaghettinest Überbacken

Lachsragout im Spaghettinest Überbacken
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

400 Gramm  Lachskotelett
300 Gramm  Spaghetti
2 Möhren
1 Stange  Lauch
1/2 Bund  Glatte Petersilie
200 Gramm  Sahne
100 Gramm  Greyerzer gerieben
100 ml  Trockener Weißwein
1 Essl. Olivenöl
2 Teel. Krebs- oder Hummersuppenpaste
3 Essl. Zitronensaft
Salz, Pfeffer

QUELLE
http://www.goslarsche.de
11.03.2008
           

Von den Lachskoteletts ziehen Sie die Haut ab, lösen das Fleisch von der Gräte und schneiden es in etwa 2 cm große Stücke. Die würzen Sie mit Salz und Pfeffer und träufeln den Zitronensaft darüber.

Die Spaghetti kochen Sie al dente; danach spülen Sie sie in einem Sieb unter fließendem kalten Wasser ab und lassen gut abtropfen.

Das Weiße und Hellgrüne der geputzten Lauchstange und die geputzten Möhren schneiden Sie in Scheiben, die Petersilienblätter hacken Sie fein. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor.

Erwärmen Sie 2 El Olivenöl in einem Topf und schmoren darin die Lauch- und Möhrenscheiben solange, bis die Lauchscheiben auseinanderfallen. Löschen Sie mit dem Weißwein ab und rühren die Krebssuppenpaste ein. Köcheln Sie unter ständigem Rühren etwa 3 Minuten weiter, bis sich die Paste gelöst hat. Danach geben Sie die Sahne zu und kochen solange, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Diese schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab, heben die Petersilie unter und lassen etwas abkühlen.

In einer Schüssel mischen Sie die Spaghetti gründlich mit der Greyerzer und dem restlichen Olivenöl. Das Backblech Ihres Backofens belegen Sie mit Backpapier und formen darauf aus den Spaghetti vier Nester. Darin verteilen Sie die Lachswürfel und geben die Sauce darüber.

Überbacken Sie die Nester 10 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen.

Unser Getränketipp: Sancerre

Anmerkung: Zuviel Nudeln, sonst aber ein sehr schönes Rezept