Lachs mit Currysahne

Lachs mit Currysahne

Lachs mit Currysahne
Ausprobiert, Fisch
2 Portionen

150 Gramm  Kirschtomaten
100 Gramm  Zuckerschoten
50 Gramm  Baby-Blattspinat
2 Lachsfilets (à 125 g)
1 Essl. Olivenöl
100 Gramm  Sahne
2 Teel. Currypulver
Salz, Pfeffer

QUELLE
Sandra Schuhmann
Speed cooking:
Trendfood im Turbogang; GU
ISBN 978-3-8338-6455-1
          

1. Kirschtomaten, Zuckerschoten und Blattspinat waschen, putzen. Tomaten und Schoten halbieren.

2. Die Lachsfilets auf beiden Seiten salzen und pfeffern.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Darin die Lachsfilets und die Zuckerschoten 3 Min. bei mittlerer Hitze braten.

4. Die Filets wenden und die Tomaten dazugeben. Alles weitere 4 Min. braten.

5. Sahne und Currypulver verrühren, in die Pfanne gießen. Kurz aufkochen, den Spinat dazugeben.

6. Pfanne vom Herd nehmen. Lachs und Gemüse ganz kurz in der Currysahne ziehen lassen. Am besten mit Reis servieren.

Anmerkung: Wer seinen Lachs nicht "durch" mag, muß ihn natürlich in einer Extrapfanne garen und erst vor dem Servieren auf das Gemüse legen.



maxkochtwas