Lachs an Joghurtmarinade

Lachs an Joghurtmarinade

Lachs an Joghurtmarinade
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

2 Knoblauchzehen
50 Gramm  Frischer Ingwer
1 Zitrone
1/2 Bund  Koriander
1 Essl. Scharfes Currypulver
100 Gramm  Joghurt
1/2 Teel. Maizena
Salz
500 Gramm  Lachsfilet ohne Haut; bis 20% mehr
2 Stücke  Bratschlauch

QUELLE
 Annemarie Wildeisen's
KOCHEN 2/2012
       

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Ingwer ebenfalls schälen und fein reiben. Die Schale der Zitrone fein abreiben, 1 Esslöffel Saft auspressen. Den Koriander fein hacken.

Alle vorbereiteten Zutaten mit dem Curry dem Joghurt dem Maizena und etwas Salz zu einer Marinade rühren.

Das Lachsfilet von den bräunlichen Fettstellen befreien, dies geht am besten mit einem kleinen, scharfen Messer. Das Filet in 4 Portionen schneiden und mit der Marinade bestreichen. Den Fisch 30 Minuten ziehen lassen.

Nun die Lachsfilets leicht salzen. Entweder jedes Lachsfilet einzeln oder je 2 Stück zusammen in einen Bratschlauch geben, diesen gut verschliessen und auf der Oberseite 3-4 Mal einschneiden.

Den Lachs im auf 200 Grad Umluft vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 10-12 Minuten backen.

Als Beilage passt Reis.

Anmerkung: Glatte ***! Leider habe ich den Reis gefärbt, aber geschmeckt hat es sensationell.



maxkochtwas