Kuchen mit Feigen, Mandeln und Zitrone

Kuchen mit Feigen, Mandeln und Zitrone
Ausprobiert, Backen
6-8 Portionen

10 Schöne Feigen
2 Bio-Zitronen
 3 Eier
150 ml  Flüssige Sahne
300 Gramm  Kristallzucker
170 Gramm  Gemahlene Mandeln
150 Gramm  Puderzucker
90 Gramm  Mehl
1/2 Beutel  Backpulver

UND
Volljoghurt- oder Vanilleeis, nach Bedarf

QUELLE
Cuisine et Vins de France
N° 190
Septembre-Octobre 2019


1. Den Backofen auf 150° C vorheizen. Aus dem Puderzucker einen bernsteinfarbigen Karamell erzeugen. In eine Tarteform gießen und durch schwenken den Karamell auf dem Boden verteilen. Die Feigen waschen, vorsichtig abtrocknen und in dicke Scheiben schneiden. Auf der Karamellschicht verteilen.

2. Die Eier mit dem Kristallzucker verquirlen. Die Zitronen waschen, trocken reiben und die Schale fein reiben, dann die Zitronen ausdrücken. Dann Zitronenabrieb, Zitronensaft, Mehl mit Backpulver gemischt, gemahlene Mandeln unter die Eimasse geben und dann die Sahne unterrühren.

3. Den Teig in die Form gießen und 1 bis 1 1/2 Stunden backen.

4. Vor dem Entformen 15 bis 20 Minuten warten, dann den Kuchen umgedreht auf eine Servierplatte geben. Lassen Sie ihn vollständig abkühlen, bevor Sie ihn  mit einer Eiskugel servieren.

Weinempfehlung: ein elsässischer Muskateller.

Anmerkung: Vorsicht beim Karamell kochen, nach bernsteinfarbig kommt SOFORT schwarz! Noch besser wird der Kuchen, wenn er nach dem Abkühlen noch im Kühlschrank ruhen kann. Bei mir gabs Haselnusseis.



maxkochtwas