Kartoffelsuppe mit Krabben

Kartoffelsuppe mit Krabben

Kartoffelsuppe mit Krabben
Ausprobiert, Suppe
2 Portionen

80 Gramm  Zwiebeln
200 Gramm  Mehligkochende Kartoffeln
2 klein. Äpfel (ca. 250 g)
3 Teel. Olivenöl
400 ml  Gemüsefond (aus dem Glas)
100  ml  Milch (1,5 % Fett)
1 1/2 -2 TL Wasabipaste (oder Meerrettich aus dem Glas)
Salz
Grüner Pfeffer aus der Mühle
150     Gramm  Krabbenfleisch (z. B. Nordseekrabben)
1      Teel. TK-Dill (oder frisch gehackt)

QUELLE
Bettina Matthaei
99 federleichte Genussrezepte; GU
ISBN 978-3-8338-3182-9
           

1. Zwiebeln und Kartoffeln schälen, beides in Würfel schneiden. 1 Apfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Die Hälfte des Ö ls erhitzen, die Zwiebeln darin in 5 Min. glasig dünsten. Die Apfelwürfel zugeben und unter Rühren 2 Min. mitdünsten. Den Fond zugießen und 15 - 20 Min. köcheln lassen.

2. Inzwischen den übrigen Apfel waschen, abtrocknen, das Kerngehäuse entfernen und den Apfel mit Schale in hauchdünne Scheibchen hobeln. Das restliche Öl erhitzen, die Apfelscheiben portionsweise darin 3 Min. braten.

3. Die Kartoffeln pürieren, die Milch unterrühren und erwärmen. Die Suppe mit Wasabi, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Krabben zugeben und vorsichtig erwärmen. Die Suppe mit den Apfelscheiben anrichten und mit Dill bestreuen.

Anmerkung: Wer seine Wasabi-Paste nicht kennt, fängt besser mit 1/4 TL an, das kann übel ins Auge gehen!