Kartoffelpuffer auf Blattspinat

Kartoffelpuffer auf Blattspinat

Kartoffelpuffer auf Blattspinat
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

400 Gramm  Mehligkochende Kartoffeln
3 Essl. Mehl
1 Teel. Salz
500 Gramm  Spinat
1/2 Teel. Salz
1 Prise  Geriebene Muskatnuss
4 Essl. Butterschmalz
40 Gramm  Durchwachsener Speck in 4 Scheiben
4 Eier
Je 1 Messerspitze Salz und grobgemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
Annette Wolter (Hrsg.)
Kochen  köstlich wie noch nie
Gemüse;GU
ISBN 3-7742-1144-2
          

Die Kartoffeln schälen, waschen und raspeln. Die Kartoffelmasse mit dem Mehl und dem Salz mischen und zugedeckt beiseite stellen.

Den Spinat verlesen, waschen und mit dem Tropfwasser in einen Topf geben, dann bei schwacher Hitze 10 Minuten zugedeckt dünsten, bis er zusammenfällt. Den Spinat mit dem Salz und dem Muskat würzen und zugedeckt warm stellen.

Das Butterschmalz nach und nach erhitzen und aus der Kartoffelmasse 4 gleich grosse Kartoffelpuffer knusprig braun braten. Die Kartoffelpuffer heiss halten.

Die Speckscheiben in der gleichen Pfanne knusprig braun ausbraten, herausnehmen und mit den Puffern warm stellen.

4 Spiegeleier im verbliebenen Speckfett braten. Jedes Eiweiss mit Salz und die Eigelbe mit dem grobgemahlenen Pfeffer bestreuen.

Den Spinat auf Portionstellern anrichten, mit je 1 Kartoffelpuffer belegen und darauf je 1 Spiegelei und 1 Scheibe ausgebratenen Speck geben.

Anmerkung: Natürlich läuft das bei mir unter "Fleisch", den Speck weglassend - dann ist es "Fleischfrei".



maxkochtwas