Kartoffeleintopf mit Hähnchenkeulen

Kartoffeleintopf mit Hähnchenkeulen


Kartoffeleintopf mit Hähnchenkeulen
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

2  Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
400 Gramm  Festkochende Kartoffeln
300 Gramm  Karotten
150 Gramm  Speck
2 Essl. Natives Olivenöl extra
4 Hähnchenkeulen
200 Gramm  TK-Erbsen
1 Getrockneter roter Peperoncino
400 Gramm  Passierte Tomaten (Dose)
1 Ltr. Heißer Geflügelfond
4 Stiele  Petersilie
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
So isst Italien
Ausgabe 01/2018
           

1. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln und Karotten ebenfalls schälen. Kartoffeln je nach Größe vierteln oder halbieren, die Karotten in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Den Speck in feine Würfel schneiden.

2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Die Hähnchenkeulen darin rundherum scharf anbraten, dann herausnehmen. Den Speck in denselben Topf geben und 5 Minuten unter Rühren braten. Knoblauch und Zwiebeln dazugeben und kurz mitbraten. Erbsen, Gemüse, Peperoncino und passierte Tomaten dazugeben. Salzen und pfeffern würzen. Mit heißem Fond aufgießen, aufkochen und die Hähnchenschenkel dazugeben. Alle zugedeckt ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

3. Inzwischen die Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Den Kartoffeleintopf noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann auf Suppenteller verteilen. Hähnchenkeulen daraufgeben. Alles mit etwas gehackter Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Zuppa di patate con cosce di pollo