Kartoffeleintopf - Barboton de Pommes de Terre

Kartoffeleintopf - Barboton de Pommes de Terre

Kartoffeleintopf - Barboton de Pommes de Terre
Ausprobiert, Beilagen
4 Portionen

300  Gramm  Brustspeck
200  Gramm  Zwiebeln
1  kg  Kartoffeln (Bmtje)
1 Knoblauchzehe
4 Kellen Fleischbrühe
1 Bouquet garni (ohne Staudensellerie und Lauch)
Muskatnuss
80 Gramm  Butter
alz, Pfeffer

QUELLE
Paul Bocuse
Bocuse in Ihrer Küche; Flammarion
ISBN 978-2-08-020064-8
           

Die besten Ergebnisse erzielt man beim Garen in einem Schmortopf aus schwarzem Gusseisen.

Der Speck würzt das Gericht, daher nur sparsam salzen und des öfteren abschmecken. Vom Speck die Schwarte entfernen und in grosse Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffeln schälen und in grosse Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken.

Einen Schmortopf erhitzen, den Speck hineingehen und auslassen. Die Zwiebeln hinzufügen und kurz hellgelb anschwitzen. Nach 6-7 Minuten 4 Kellen heisse Fleischbrühe oder heisses Wasser angiessen und Kartoffeln, Bouquet garni und Knoblauch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Mit ein wenig frisch geriebener Muskatnuss überstäuben.

Zugedeckt 25-30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Garzeit richtet sich nach der Qualität der Kartoffeln.

Nach Ende der Garzeit den Herd abschalten, die Butter unterrühren und vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen. Dieses Gericht schmeckt aufgewärmt noch besser. Im Schmortopf zu einer Lammschulter servieren.



maxkochtwas