Kartoffel-Kabeljau-Pfanne

Kartoffel-Kabeljau-Pfanne

Kartoffel-Kabeljau-Pfanne
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

400 Gramm  Kleine festkochende Kartoffeln
Salz
200 Gramm  Kirschtomaten
1 Knoblauchzehe
2 Lauchzwiebeln
2 Essl. Öl
Pfeffer
Je 1 TL schwarze, rosa und grüne Pfefferkörner
1 Teel. Koriandersamen
500 Gramm  Kabeljaufilet
2 Stängel  Estragon

QUELLE
Das GUTE essen; Tre Torri
ISBN 978-941641-43-3
           

Die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser nicht zu weich kochen, abgiessen, pellen und in Spalten schneiden. Die Kirschtomaten überbrühen, mit kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen. Knoblauch schälen und fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen, grobes Grün entfernen und in feine Ringe schneiden.

Die Kartoffeln in einer Pfanne mit dem Öl langsam goldgelb braten. Kirschtomaten, Knoblauch sowie Frühlingszwiebeln dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz schmoren lassen, dann herausnehmen und beiseitestellen.

Pfeffer- und Korianderkörner in einem Mörser grob zerstossen. Den Kabeljau in etwa 4 cm grosse Stücke schneiden, mit Salz und der Gewürzmischung würzen. In der Pfanne von beiden Seiten anbraten. Die Kartoffeln zurück zum Fisch geben, durchschwenken. Estragon waschen, trocken tupfen, fein hacken, über die Fischpfanne streuen und servieren.

Weinempfehlung:  Weisser Burgunder Q.b.A. trocken, Pfalz

Anmerkung: frischen Estragon im November zu kriegen ist schwierig, ich habe getrockneten genommen, schmeckt auch.



maxkochtwas