Kartoffel-Gurken-Salat mit Backfisch

Kartoffel-Gurken-Salat mit Backfisch

Kartoffel-Gurken-Salat mit Backfisch
Ausprobiert, Salat
2 Portionen

500 Gramm  Kartoffeln
Salz
1 klein. Zwiebel
8 Essl. Rapsöl
3 Essl. Essig
125 ml  Gemüsebrühe
Pfeffer
Zucker
1 Teel. Senf
1 klein. Salatgurke; bis doppelte Menge
1/2 Bund  Dill
60 Gramm  Mehl
1 Ei
250  Gramm  Fischfilet (z. B. Kabeljau, Lengfisch, Seelachs)

QUELLE
Astrid Büscher
GUT ESSEN
bei Laktoseintoleranz; Stiftung Warentest
ISBN 078-3-86851-064-5
          


Kartoffeln gründlich waschen und in Salzwasser je nach Grösse etwa 20-30 Minuten garen.

Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Essig und Brühe zugeben und bis kurz vor dem Sieden erhitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Senf würzen.

Die Kartoffeln abgiessen und abdampfen lassen. Noch heiss pellen und in Scheiben schneiden. In die Brühe geben und darin abkühlen lassen.

Gurke schälen und in dünne Scheiben schneiden, den Dill waschen, trocken schütteln, die Dillspitzen fein hacken. Dill, Gurke und 1 EL Öl unter den Kartoffelsalat mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mehl, 4-5 EL kaltes Wasser und Ei zu einem glatten, zähflüssigen Teig verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Fisch trocken tupfen, eventuell vorhandene Gräten mit einer Pinzette herausziehen und den Fisch in Streifen schneiden.

Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Fisch durch den Backteig ziehen und im heissen Fett etwa 2 Minuten von jeder Seite ausbacken. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und zum Kartoffelsalat servieren.

Anmerkung: Ich habe, das muss ich zugeben, keinen Backfisch gebraten. Es gab noch Skrei, und dem wollte ich das nicht antun.



maxkochtwas