Käse-Spätzle-Rösti

Käse-Spätzle-Rösti

Käse-Spätzle-Rösti
Ausprobiert, Fleischfrei
1 Rezept

100 Gramm  Frische Eierspätzle (pfannenfertig; aus dem Kühlregal)
30 Gramm  Geriebener Emmentaler (aus dem Kühlregal)
1 Ei
1 Essl. Mehl
Salz, Pfeffer
2 Teel. Butterschmalz
1 Essl. Weißer Aceto balsamico
1/4 Teel. Senf
1 Essl. Rapskernöl
50 Gramm  Blattsalate-Mix (z. B. Feldsalat, Pflücksalat, Radicchio; geputzt)
6  Kirschtomaten
1 Essl. Crème fraîche

QUELLE
Martina Kittler
15-Minuten-Singleküche; GU
ISBN 978-3-8338-5267-1



1. Die Spätzle mit Käse, Ei und Mehl verrühren. Salzen und pfeffern. In einer kleinen beschichteten Pfanne (ca. 18 cm Ø) das Butterschmalz erhitzen. Die Mischung hineingeben, flach drücken und bei mittlerer Hitze in ca. 5 Min. goldbraun backen. Rösti wenden und in weiteren 3 Min. fertig backen.

2. Essig, Senf, Salz und Pfeffer verquirlen, das Öl unterrühren. Salat waschen und trocken schütteln. Tomaten waschen und vierteln. Blattsalate und Tomaten in der Vinaigrette wenden.

3. Rösti mit dem Salat auf einem Teller anrichten und mit Crème fraîche essen.

TIPP: Statt der Spätzle können Sie natürlich auch andere Fertigprodukte aus dem Kühlregal verwenden, z. B. Knöpfle oder Mini- Schupfnudeln. Auch Pastareste eignen sich. Achten Sie aber darauf, dass die Nudeln klein sind, damit der Rösti später nicht zerfällt.

Ich habe dafür Mini-Gnocchi genommen.

Gefüllte Paprika mit Thunfisch und Basmatireis
Gefüllte Paprika mit Thunfisch und Basmatireis
Gebratene Entenbrust mit Kirschen
Gebratene Entenbrust mit Kirschen
maxkochtwas [-cartcount]