Im Ofen geschmorter Rotkohl

Im Ofen geschmorter Rotkohl

Im Ofen geschmorter Rotkohl
Ausprobiert, Beilage, Australien
4 Portionen

1 Rotkohl, vom Strunk befreit und in feine Streifen geschnitten
2 Essl. Olivenöl
150 Gramm  Durchwachsener Speck, fein gehackt
20 Gramm  Kernlose Rosinen oder Sultaninen
2 Essl. Brauner Zucker
2 Teel. Kümmel
3 Essl. Weissweinessig
1 Glas  Weisswein
1 Essl. Maisstärke
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
Michael Bateman
Die grosse Schule der Gewürze; Christian-Verlag
ISBN 3-88472-634-X
           

Den Backofen auf 150 °C vorheizen.

Den Kohl in reichlich kochendem Wasser 4 Minuten blanchieren. Abseihen und kalt abbrausen.

In einer grossen, ofenfesten Kasserolle das Öl erhitzen und den Speck darin auslassen. Den Kohl gründlich untermischen, bis er gleichmässig vom Fett überzogen ist. Die Rosinen oder Sultaninen, 1 Esslöffel Zucker, den Kümmel und Essig untermischen und den Kohl gut durcherhitzen. Einen Deckel auflegen und den Topf für 1 Stunde in den vorgeheizten Ofen schieben.

Den restlichen Zucker und den Wein einrühren und den Kohl weitere 30 Minuten schmoren.

Die Maisstärke in derselben Volumenmenge Wasser anrühren und den Kohl damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und, falls er noch zu hart ist, bis zu 30 Minuten weitergaren.

Bei Bedarf kann der Kohl ohne weiteres aufgewärmt werden.

Anmerkung: Auf das Andicken habe ich verzichtet. Schmeckte trotzdem
:-)



maxkochtwas