Hühnereintopf mit Kokosmilch und Koriander

Hühnereintopf mit Kokosmilch und Koriander

Hühnereintopf mit Kokosmilch und Koriander
Ausprobiert, Eintopf
2 Portionen

200 Gramm  Staudensellerie
1 Knoblauchzehe (erst ab der Testphase)
1 Essl. Öl
Salz
300 ml  Gemüsebrühe
200 Gramm  Kokosmilch (aus der Dose)
30 Gramm  Hähnchenbrustfilet
100 Gramm  Basmati-Reis
Chilipulver
1/2 Bund  Koriander

QUELLE
Anne Kamp
Laktoseintoleranz; GU
ISBN 978-3-8338-5716-4
         

1. Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Sellerie putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

2. Das Öl in einem mittelgrossen Topf erhitzen und Möhren, Sellerie und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. andünsten, dabei ab und zu umrühren. Das Gemüse mit Salz würzen, dann die Brühe und Kokosmilch dazugiessen und alles aufkochen.

3. Inzwischen die Hähnchenbrustfilets abbrausen und trocken tupfen. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden und zur Suppe geben. Den Reis in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen, zur Suppe hinzufügen und alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 12 Min. köcheln lassen.

4. Währenddessen den Koriander waschen, trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Zum Servieren die Suppe mit Chilipulver kräftig würzen und mit Koriander bestreuen.

Anmerkung: Im Zutatenteil fehlt, aus unerfindlichen Gründen, Möhre, ich habe eine ziemlich große genommen. Und ich hatte einen passenden Rest Bruchreis, deshalb ist die Suppe sehr schlotzig geworden.