Hühnchen-Spiess mit Satay-Sauce

Hühnchen-Spiess mit  Satay-Sauce

Hühnchen-Spiess mit  Satay-Sauce
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

500 Gramm  Hühnerbrust
2 cm  Frischer Ingwer
1 Stange  Zitronengras
1 geh. EL  Currypulver
5 Essl. Kokosnussmilch
1 gestr. TL  Salz
1 gestr. TL  Zucker

FÜR DIE SATAY-SAUCE
200 ml  Kokosmilch
125 Gramm  Gesalzene Erdnüsse
3 Essl. Limettensaft
2 gestr. EL  Puderzucker
1 gestr. EL  Pfeffer-Püree (s. Anmerkung)

ZUM SERVIEREN
1 Gurke
1 Salatherz
Ein paar  Zweige Minze und Koriander
Bambus-Spieße

QUELLE
Isabelle Guerre
Saveurs  N°254
Avril 2019
         

1. Schäle und reibe den Ingwer fein.  Putzen Sie den Zitronengras- Stiel und entfernen Sie den oberen Teil, um nur ein Stück ca. 10 cm zu behalten, den fein würfeln. Mischen Sie alles mit dem Curry, der Kokosnussmilch, Salz und Zucker zu einer Marinade.

2. Schneiden Sie die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke, marinieren Sie die 5 Minuten in der Marinade. Stecken Sie die Fleischstücke auf Spieße.

3. Bereiten Sie die Satay-Sauce zu. Zerkleinern Sie die Erdnüsse mit dem Mixstab zu feinem Pulver.  Die Kokosnussmilch erhitzen und das Erdnussepulver und die anderen Zutaten hinzufügen.  Bei schwacher Hitze rühren, bis die Sauce in etwa 5 Minuten angedickt ist.

4. Grillen Sie die Kebabs 10 Minuten auf einem gusseisernen Grill, in einer Antihaftpfanne oder auf einem Grill unter regelmäßigem drehen.

5. Die Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Lösen Sie die Blätter des Salatherzes.  Die Kebabs mit der Sauce, Gurkenscheiben, Salatlättern und frische Kräuter servieren.

Unser Weinempfehlung: ein Pouilly-Fuissé.

Brochette de poulet, sauce satay

Anmerkung: Ich vergebe immer bis zu 3 * wenn es denn ein gutes Rezept ist, denke aber ab heute darüber nach, ob ich für besonders gelungene Rezepte nicht auch bis zu ***** vergeben soll. Wahrscheinlich ist im Orginal ein Püree aus Piment d'Espelette gemeint, hier schwer zu bekommen, entweder aus dem Urlaub mitbringen oder rote Currypaste aus dem Asia-Market nehmen.