Hähnchen mit Honig und Ingwer gebraten

Hähnchen mit Honig und Ingwer gebraten

Hähnchen mit Honig und Ingwer gebraten
Ausprobiert, Fleisch
2 Personen

50 Gramm  Reis
1 klein. Hähnchen
2 Zwiebeln (fein geschnitten)
1 Teel. Ingwerpulver
2 Essl. Honig
1/2 Chilischote (fein geschnitten)
1 Messersp. Kreuzkümmel
1 Messersp. Piment
1 Essl. Ingwer (frisch gerieben)
1 Ei
100 Gramm  Mehl
50 ml  Milch
1/4 Bund  Petersilie (fein geschnitten)
Salz, Pfeffer
Olivenöl, Butterschmalz

QUELLE
ARD-Text
Mittwoch, 1.12.2004
12:15-13 Uhr
ARD-Buffet
        

Reis in reichlich Salzwasser kochen, abspülen, auf ein Sieb geben. Vom Hähnchen die Keulen und Brüste auslösen.

In einem Topf mit Olivenöl die Zwiebeln anschwitzen, die Keulen zugeben, von allen Seiten kräftig anbraten, mit Salz, Pfeffer und Ingwerpulver würzen. Nach ca. 5 Minuten die Hähnchenbrüste dazu geben, diese ebenfalls würzen und von allen Seiten gut anbraten.

Die Geflügelstücke im Backofen bei 180° C in ca. 8-10 Minuten fertig garen. Inzwischen Honig mit Chili, Kreuzkümmel, Piment und Ingwer mischen. Ei, Mehl und Milch zu einem Teig vermischen.

Den gekochten, gut abgetropften Reis mit dem Pfannkuchenteig und der Petersilie mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Kleine Reisplätzchen mit einem Esslöffel in eine Pfanne mit Butterschmalz geben und von beiden Seiten ausbacken. Die Haut der Hähnchenbrüste und -keulen mit dem Würzhonig bestreichen und kurz unter der Grillschlange karamellisieren.

Die Hähnchenteile mit den Reisplätzchen servieren.

Anmerkung: Ich habe die Garzeit der Teile verlängert, bis sie fast fertig waren und sich das Fleich fast vom Knochen löste. Der Rest des Hähnchen wird natürlich weiter verarbeitet.



maxkochtwas