Grüne-Bohnen-Pfanne

Grüne-Bohnen-Pfanne

Grüne-Bohnen-Pfanne
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

300 Gramm  TK-Prinzessbohnen
Salz
125 Gramm  Baguette (vom Vortag)
4 Essl. Olivenöl
1 Knoblauchzehe
3 Frühlingszwiebeln
150 Gramm  Kirschtomaten
Pfeffer
2 Teel. Getrockneter Thymian
75 ml  Gemüsefond (Glas) oder -brühe
2 Essl. Gehobelter Hartkäse (Kühlregal)

QUELLE
Martina Kittler
20 Minuten sind genug - vegetarisch; GU
ISBN 978-3-8338-3989-4
        

1. Die Bohnen in kochendem Salzwasser 2 Min. garen, dann abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.

2. Das Baguette in 2 cm große Würfel schneiden. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die Brotwürfel darin bei mittlerer Hitze 3-4 Min. rösten. Den Knoblauch schälen, durch die Presse drücken und unterrühren. Croûtons auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren.

3. Das übrige Öl in der Pfanne erhitzen. Frühlingszwiebeln und Bohnen darin bei mittlerer Hitze 2-3 Min. andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Mit Fond oder Brühe ablöschen, bei mittlerer Hitze 5 Min. einkochen lassen. Kirschtomaten und Croûtons untermischen und den Käse darüberstreuen.

Anmerkung: Es ist wie immer, 1x zu wenig in die Pfanne geschaut, schon zeigt sich der Mälzer-Effekt, aber trotzdem ein schönes Gericht, deshalb hab ich noch ein paar Lammkoteletts gebraten. Ohne die wäre es ein richtiges "Fleischfrei-Rezept"