Gefülltes Zitronenhuhn

Gefülltes Zitronenhuhn

Gefülltes Zitronenhuhn
 Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

1 Knoblauchzehe
2 Zitronen (Bio)
10 Essl. Olivenöl; ca.
Salz, Pfeffer
4 Maishähnchenbrustfilets mit Haut (à ca. 760 g)
50 Gramm  Rucola
Je 2 Stiele Thymian, Ofegano und Majoran
5 Getrocknete Tomaten in Öl
50 g Feta
1 Schalotte
3 Essl. Pinienkerne
Je 100 g grüne und gelbe Bohnen sowie  Schlangenbohnen
700 Gramm  Weiße Bohnen (Dose)
1 Rote Zwiebel
50 ml  Rotweinessig
1 Teel. Getrockneter Thymian

QUELLE
Lust auf Genuss
9/2017
           

1. Knoblauch abziehen, fein schneiden, mit abgeriebener Schale und Saft von 1 Zitrone sowie 4 EL Öl verrühren. Salzen, pfeffern. Fleisch trocken tupfen und im Würzöl 90 Minuten marinieren.

2. Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160 Grad) heizen. Filets aus der Marinade heben, seitlich jeweils eine Tasche einschneiden. Rucola putzen, wie die Kräuter und Tomaten fein hacken. Feta zerbröckeln. Schalotte abziehen, fein würfeln, in 1 EL Öl glasig dünsten. Pinienkerne rösten. Alle Zutaten für die Füllung mit Pinienkernen mischen, salzen, pfeffern, in die Einschnitte füllen. Mit Spießen verschließen. Gefüllte Filets in Pfanne in 1 EL Öl rundum anbraten, mit der übrigen Zitrone in Schnitzen auf ein Blech mit Backpapier geben. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten garen.

3. Bohnen putzen, klein schneiden, in Salzwasser garen. Weiße Bohnen abtropfen lassen. Zwiebel abziehen, fein würfeln, mit allen Bohnen vermengen. Übrige 4 EL Öl, Essig, Thymian verrühren, über die Bohnen geben. Filets aufschneiden, mit Bohnen servieren.

Anmerkung: Ich habe die Marinade in die Pfanne gegeben, bevor ich sie in den Ofen gestellt habe, ist karamelisiert - nicht angebrannt!



maxkochtwas