Gefüllte Pouletbrüstchen mit Orangeat und Basilikum

Gefüllte Pouletbrüstchen mit Orangeat und Basilikum

Gefüllte Pouletbrüstchen mit Orangeat und Basilikum
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

10 Gramm  Orangeat
1/2 Bund  Basilikum
1 klein. Schalotte
 2 Pouletbrüstchen
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 groß. Scheiben Parmaschinken
2 Essl. Olivenöl; bis 1/2 mehr
30 Gramm  Butter
100 ml  Weisser Portwein oder Noilly Prat

QUELLE
annemarie wildeisen's KOCHEN
2|2013
Rezept von Simon Schmidlin
          

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

In einer kleinen Pfanne etwa 2 dl Wasser aufkochen. Das Orangeat darin 3-4 Minuten blanchieren. Abschütten und leicht abkühlen lassen.

Inzwischen 6 schöne, grosse Basilikumblätter beiseite legen. Das restliche Basilikum fein hacken. Die Schalotte schälen und ebenfalls hacken.

In die Pouletbrüstchen seitlich eine Tasche schneiden. Mit den beiseite gelegten Basilikumblättern auslegen, dann das Orangeat hineingehen. Die Brüstchen sparsam salzen und grosszügig pfeffern. Mit je 1 Scheibe Parmaschinken umwickeln.

Jn einer Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Die Pouletbrüstchen darin auf jeder Seite 1 1/2 Minuten anbraten. Dann auf ein Blech legen und im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 10 Minuten braten.

In einer kleinen Pfanne 10 g Butter schmelzen. Die Schalotte darin glasig dünsten. Dann den Portwein oder Noilly Prat beifügen und gut zur Hälfte einkochen lassen. Am Schluss das gehackte Basilikum sowie die restliche Butter beifügen und in die Sauce einziehen lassen. Wenn nötig mit Pfeffer und Salz nachwürzen.

Die Pouletbrüstchen schräg in breite  Scheiben schneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem Basilikumjus umgiessen. Sofort servieren.

Anmerkung: Ich habe statt Orgageat - eingelegte Zitrone genommen. Orangeat in eine einigermaßen Qualität ist hier ja kaum zu bekommen und die Provence ist weit. War sehr gut, auch die Basilikumsauce ist gut.



maxkochtwas