Gefüllte Hähnchenkeule mit Rösti

Gefüllte Hähnchenkeule mit Rösti

Gefüllte Hähnchenkeule mit Rösti
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

2 groß. Hähnchenkeulen
100 Gramm  Hähnchenbrustfilet
Salz, Pfeffer
50 Gramm  Butter
4 Scheiben  Frühstücksspeck

FÜR DIE RÖSTI
2 mittl. Kartoffeln
50 Gramm  Butter

QUELLE
1000 Rezepte für Zwei; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8490-3
        

1. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Die Hähnchenkeulen und das Hähnchenbrustfilet waschen und trocken tupfen. Vorsichtig die Knochen aus den Keulen lösen. Das Brustfilet in feine Würfel schneiden. Die entstandene Öffnung in den Keulen mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem gewürfelten Hähnchenbrustfilet füllen. Mit Zahnstochern feststecken.

2. Die Butter schmelzen und die Hähnchenkeulen damit einstreichen. Auf ein Backblech legen und im Ofen etwa 20 Minuten braten, bis klare Flüssigkeit austritt. Die Keulen aus dem Ofen nehmen, die Zahnstocher entfernen, die Keulen fest mit Speckscheiben umwickeln und beiseitestellen.

3. Für die Rösti die Kartoffeln schälen, waschen und reiben. Die Kartoffeln ausdrücken, um die Feuchtigkeit herauszupressen. Die Kartoffeln in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen. In der heissen Butter nacheinander knusprige kleine Kartoffelrösti backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Die Hähnchenkeulen für weitere 10 Minuten in den heissen Ofen geben und den Speck knusprig backen. Mit den Kartoffelrösti auf Tellern anrichten. Dazu Tomatensalsa reichen.

Anmerkung: Statt Tomate habe ich eine Möhre und ein paar Zwiebelringe gebraten.



maxkochtwas