Gebratene Polenta mit Tomatensauce

Gebratene Polenta mit Tomatensauce

Gebratene Polenta mit Tomatensauce
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

1 Ltr. Salzwasser
200 Gramm  Polenta (Maisgrieß)

TOMATENSAUCE
1 Weiße Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
4 Essl. Öl
400 Gramm  Tomatenstückchen (Packung)
1 Peperoni, Samen entfernt, klein geschnitten (nach Belieben)
Salz, Pfeffer
1 Prise  Zucker
Fein geschnittene Basilikumblättchen

ZUM BRATEN UND ANRICHTEN
40 Gramm  Butter
1 Essl. Öl
Einige  Salbeiblättchen
Geriebener Käse zum Bestreuen

QUELLE
Hedwig Maria Stuber/Angela Ingianni
Lieblings-Essen
Gerichte, die wirklich jedem schmecken!; blv
ISBN 978-3-8354-1490-7
        

1. Das Salzwasser zum Kochen bringen, den Maisgrieß in dünnem Strahl einrieseln lassen und dabei kräftig mit dem Kochlöffel rühren, damit sich keine Klumpen bilden. Bei schwacher Hitze je nach Packungsangabe wenige Minuten (Instant-Produkt) oder ein halbe Stunde rühren, bis sich der Brei vom Topf löst. Auf ein nasses Brett schütten, mit einer Palette 1 cm dick verstreichen, abkühlen lassen und in Rechtecke schneiden. (Alternativ den Brei in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Kastenform füllen, erkalten lassen, in Scheiben schneiden.)

2. Für die Tomatensauce die Zwiebel mit dem Knoblauch im heißen Öl anschwitzen, die Tomatenstückchen und nach Belieben die Peperoni einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Das Basilikum unterrühren.

3. In einer Pfanne die Butter mit dem Öl und den Salbeiblättchen erhitzen und die Polentascheiben auf jeder Seite 1 Minute darin braten. Auf einer tiefen Platte anrichten, mit der Tomatensauce übergießen oder die Sauce separat servieren. Man reicht geriebenen Käse dazu.

Anmerkung: Bei uns gabs noch ein Löffelchen Ezme und Aioli dazu.



letzte Änderung

20.02.2019

Gefüllte Paprika mit Thunfisch und Basmatireis
Gefüllte Paprika mit Thunfisch und Basmatireis
Gebratene Entenbrust mit Kirschen
Gebratene Entenbrust mit Kirschen