Gebackene Aubergine in Gelber Peperonisauce mit Oregano

Gebackene Aubergine in Gelber Peperonisauce mit Oregano

Gebackene Aubergine in Gelber Peperonisauce mit Oregano
Ausprobiert, Fleischfrei
4 Portionen

600 Gramm  Auberginen, ca. 2 Stück
2 Teel. Olivenöl
450 Gramm  Gelbe Peperoni (Paprika), ca. 3 Schoten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 Essl. Olivenöl extravergine
100 ml  Gemüsebouillon
150  Gramm  Creme fraiche
Rote Peperoncini (scharfe Peperoni/Chili), entkernt, in feine Ringe geschnitten
1 Essl. Oreganoblättchen, grob gehackt
Meersalz

QUELLE
Armin Zogbaum
Pasta Saucen, die besten Rezepte; AT Verlag
ISBN 3-85502-710-2
           


1. Die Auberginen mit Olivenöl bepinseln, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens 20 Minuten backen, bis die Haut schrumpelig und das Fruchtfleisch weich ist. Nach 10 Minuten Backzeit die Aubergine einmal wenden.

2. Die Peperoni halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl andünsten, die Gemüsebouillon dazugiessen und zugedeckt etwa 5 Minuten weich kochen.

3. Die Creme fraiche dazugeben, alles sehr fein pürieren, durch ein feines Sieb giessen, die Rückstände gut ausdrücken und Peperoncini und Oregano unter die Sauce rühren.

4. Die gebackene Aubergine aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Den Stielansatz der Aubergine abschneiden und die Schale mit den Fingern abziehen. Das Fruchtfleisch in etwa 1 cm grosse Würfel schneiden und unter die Sauce rühren.

5. Die Sauce mit Salz abschmecken und zu frisch gekochter, heisser Pasta servieren.

Anmerkung: Eigentlich vermisst hier keiner Fleisch. Ich habe die Sauce nicht durch ein Sieb getrieben, so feine Küche gibts hier nicht ;-)



maxkochtwas [-cartcount]