Flatbread mit Mojo verde

Flatbread mit Mojo verde

Flatbread mit Mojo verde
Ausprobiert, Snack
4 Portionen

FÜR DIE MOJO VERDE
4 Bund  Petersilie
1 Bund  Koriander
1 Knoblauchzehe
2 Grüne Paprikaschoten
1 Grüne Chilischote
1/2 Teel. Kreuzkümmelsamen
200 ml  Olivenöl
1/2 Limette; den Saft
Je 1 Prise Zucker und Salz
FÜR DAS FLATBREAD
500 Gramm  Mehl und Mehl zum Arbeiten
1 Prise  Salz
4 Essl. Olivenöl
30 Gramm  Mandelblättchen; ca.
1 Teel. Chiliflocken

QUELLE
Lust auf Genuss
9/2017
         

1. Für die Mojo verde Kräuterblättchen hacken. Knoblauch abziehen, fein würfeln. Paprika halbieren, putzen, abbrausen und würfeln. Chili evtl. entkernen, würfeln. Alle vorbereiteten Zutaten zusammen mit dem Kreuzkümmel im Blitzhacker pürieren, dabei das Öl langsam dazufließen lassen, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Mit Limettensaft, Zucker und Salz abschmecken.

2. Backofen auf 220 Grad (Umluft: 200 Grad) vorheizen. Für den Teig Mehl und Salz in eine große Schüssel geben. Öl und 250 ml Wasser dazugießen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verkneten.

3. Teig in 4 Portionen teilen. Jede Portion auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem dünnen, länglichen Fladen ausrollen. Je 2 Teigfladen auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen.

4. Etwas Mojo verde auf die Fladen streichen, mit den Mandeln bestreuen. Fladenbrote im vorgeheizten Ofen (evtl. portionsweise) in ca. 15 Minuten goldgelb und knusprig backen. Brote mit Chiliflocken bestreuen und mit der übrigen grünen Sauce servieren.

Dazu passt: ein Weißwein aus Mallorca.



maxkochtwas