Fischspiesse mit Paprikasosse

Fischspiesse mit Paprikasosse - Eigentlich nicht so aufwendig wie es sich liest.

Fischspiesse mit Paprikasosse
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

SOSSE
1 groß. Paprikaschote (ca 300 g)
1 Zwiebel
1 Teel. Butterschmalz
150 Gramm  Saure Sahne
1 Bund  Kerbel (oder 1/2 Bund Petersilie)

SPIESSE
800 Gramm  Fischfilet (Heilbutt, Seelachs, Rotbarsch)
Salz,  Frisch gemahlener Pfeffer
150 Gramm  Frühstücksspeck (Bacon)
250 Gramm  Zucchini
16 Kirschtomaten
2 Essl. Butterschmalz

QUELLE
 www.brigitte.de/rezepte
           

Für die Sosse: Paprika putzen, abspülen und würfeln. Paprika- und Zwiebelwürfel im heissen Butterschmalz im geschlossenen Topf etwa 15 Minuten weich dünsten.

Für die Spiesse: Das Fischfilet abspülen, trockentupfen, salzen und pfeffern. Das Fischfilet in grosse Würfel schneiden, die Würfel mit dem Speck umwickeln.

Zucchini und Tomaten abspülen. Zucchini in etwa 16 Scheiben schneiden. Fischfilet, Zucchini und Tomaten abwechselnd auf Holzspiesse stecken. Die Spiesse in einer grossen Pfanne im heissen Butterschmalz rundherum etwa acht Minuten braten.

Für die Sosse die Parika und die Zwiebel mit dem Schneidstab des Handrührers fein pürieren. Die saure Sahne einrühren und erhitzen. Kerbel abspülen und fein hacken. unter die Sosse rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.