Erbsensuppe auf klassische Art

Erbsensuppe auf klassische Art

Erbsensuppe auf klassische Art
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

500 Gramm  Frische grüne Erbsen
Salz
1 Möhre
60 Gramm  Butter
Zucker
30 Gramm  Mehl
Pfeffer
1 Eigelb
3 Essl. Sahne
1/2 Bund  Gehackte Petersilie

QUELLE
Vegetarisch
abwechslungsreich, frisch und lecker; Naumann
ISBN 978-3-6251-3893-8
          

1. Die Erbsen enthülsen und die gewaschenen Schalen in 1 1/2 l Salzwasser gar kochen. Anschließend abgießen und den Sud auffangen. Die Möhre schälen und in feine Stifte schneiden.

2. Die Erbsen in 20 g Butter andünsten, die Möhrenstifte mitdünsten lassen. Alles mit Zucker und Salz abschmecken. Das Gemüse etwa 5-10 Minuten garen lassen.

3. Aus der restlichen Butter und dem Mehl eine Mehlschwitze zubereiten. Dazu die Butter in einer Pfanne zerlassen, das Mehl hinzugeben und unter ständigem Rühren anschwitzen. Mit dem Erbsensud aufgießen und 10 Minuten kochen lassen.

4. Die Erbsen und Möhrenstifte zur Suppe geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und die Suppe damit binden. Die Erbsensuppe mit Petersilie bestreut servieren.

Anmerkung: Ich muss gestehen, das ich da noch einen Bratenrest dran geschnippelt habe. Und im Dezember habe ich natürlich TK-Erbsen genommen.



maxkochtwas