Erbsensuppe mit Gremolata

Erbsensuppe mit Gremolata

Erbsensuppe mit Gremolata
 Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

1 Karotte
1 groß. Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Essl. Natives Olivenöl extra zzgl. etwas mehr zum Beträufeln
400 Gramm  Gepalte Erbsen
800 ml  Gemüsebrühe
4 Zweige  Minze
1 Bio-Zitrone
8 Sehr dünne Scheiben Weissbrot
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

QUELLE
So is(s)t Italien
Juni/Juli 2016
04/2016
           

1. Die Karotte, die Zwiebel und 1 Knoblauchzehe schälen und sehr fein würfeln. Das Olivenöl in einem grossen Topf erhitzen und Karotte, Zwiebel und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze unter Rühren andünsten.

2. Die Erbsen dazugeben und kurz mitdünsten. Die Brühe angiessen und zum Kochen bringen. Alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen die Minzblättchen waschen und abzupfen. Die Zitrone heiss waschen, trocknen und die Schale dünn abschneiden. Eine Hälfte auspressen. Die restliche Knoblauchzehe mit der Minze und der Zitronenschale fein hacken. In ein Schälchen füllen.

4. Nach Belieben Brotscheiben im Toaster oder im 240 °C heissen Backofen knusprig, aber nicht zu braun werden lassen. Die Suppe fein pürieren, mit ca. 1 EL Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in Suppenschalen geben, mit je 2 Brotscheiben garnieren und mit Öl beträufeln. Zum Servieren mit der Gremolata bestreuen.

Zuppa di piselli



maxkochtwas