Erbseneintopf mit Rosenkohl und Räuchertofu

Erbseneintopf mit Rosenkohl und Räuchertofu

Erbseneintopf mit Rosenkohl und Räuchertofu
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

1 groß. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Essl. Sonnenblumenöl
1,3  Ltr. Kräftige Gemüsebrühe
350 Gramm  Getrocknete gelbe Erbsen (halbiert und geschält)
400 Gramm  Rosenkohl
2 Festkochende Kartoffeln
1 Stange  Lauch
2 Möhren
200 Gramm  Knollensellerie
Salz, Pfeffer
1-2  Prisen  Gemahlener Piment
200 Gramm  Räuchertofu
4 Stängel  Liebstöckel

QUELLE
Tanja Dusy
Vegetarisch kochen für jeden Tag; GU
ISBN 978-3-8338-2521-7
          

1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einem Suppentopf erhitzen und darin beides goldgelb andünsten. Die Brühe dazugießen und die Erbsen einrühren, einmal aufkochen und die Erbsen dann bei mittlerer Hitze ca. 40 Min. garen.

2. Inzwischen den Rosenkohl putzen, waschen und längs halbieren. Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Den Lauch längs halbieren, waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. Möhren und Sellerie schälen, Möhren in dünne Scheiben, den Sellerie in ca. 1cm große Würfel schneiden. Alles zu den Erbsen geben, mit Salz, Pfeffer und Piment würzen und weitere 30-40 Min. zugedeckt garen, bis die Erbsen weich sind und sich mit einem Löffel zerdrücken lassen.

3. Den Tofu in Würfel schneiden. Liebstöckel abbrausen, trocken schütteln und mit den Stängeln fein hacken. Beides in den Eintopfgeben und in 2-3 Min. warm werden lassen.

Anmerkung: Da fehlte etwas Deko, oder etwas Pesto, oder so....... und ich habe keinen frischen Liebstöckel gekauft, am 1. März, das geht ja gar nicht, ich habe etwas getrockneten genommen.



maxkochtwas