Erbseneintopf mit Kartoffeln

Erbseneintopf mit Kartoffeln

Erbseneintopf mit Kartoffeln
Ausprobiert, Suppen
4 Portionen

1 Zwiebel
1 Karotte
50 Gramm  Geräucherter Bauchspeck
2 Essl. Kalte Butter
200 Gramm  Grüne Schälerbsen
1,2 Ltr. Geflügelfond
1 Bouquet garni, aus 4 Zweigen Thymian, 8 Stängeln Petersilie und 1 Lauchblatt
1 Lorbeerblatt
250 Gramm  Kartoffeln, mehlig kochend
2 Paar  Wiener Würstchen
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss

QUELLE
Biolek, Witzigmann
Rezepte, wie wir sie mögen; Zabert Sandmann
ISBN 3-89883-074-8
           

Zwiebel und Karotte schälen und in kleine Würfel schneiden. Den zÙH Bauchspeck ebenfalls in Würfel schneiden. Zwiebelwürfel in einem Topf mit 1 EL Butter glasig andünsten. Speckwürfel, Karotte und Schälerbsen dazugeben, durchschwenken und weitere 5 Minuten garen. Den Geflügelfond dazugiessen und 50 Minuten bei geringer Hitze leise köcheln lassen.

Für das Bouquet garni die Zutaten waschen, trockentupfen und zu einem Strauss binden. Mit dem Lorbeerblatt zur Suppe geben. Die Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Nach etwa 30 Minuten in die Suppe geben. Kräutersträusschen und Lorbeerblatt nach dem Ende der Garzeit wieder entfernen.

Die Würstchen schräg in Scheiben schneiden. Die restliche kalte Butter in Würfel schneiden, zur Suppe geben und mit dem Stabmixer leicht pürieren, die Suppe sollte noch stückig sein. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Würstchen dazugeben, 5 Minuten ziehen lassen, den Erbseneintopf servieren.

Anmerkung: Trotz aller anderen Behauptungen, getrocknete Erbsen werden nicht sehr weich, wenn in den Kochzutaten Salz enthalten ist, am Besten erst zum Schluß salzen.