Ente auf Äpfeln

Ente auf Äpfeln

Ente auf Äpfeln
Ausprobiert, Geflügel
4 Portionen

1 Flugente, ca. 2 kg
Salz, Frisch gemahlener Pfeffer
125 Gramm  Butter
4 Apfel (Boskop o. ä.)
1 Unbehandelte Zitrone
1 Essl. Zucker
150 Gramm  Schlagsahne
80 ml  Calvados
1 Teel. Fleischextrakt

QUELLE
Mascha Kauka
Geflügel; Honos
ISBN 3-8299-4734-8
      
Die Ente innen und aussen waschen, trockentupfen und mit Salz und
Pfeffer einreiben.

80 g Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

Einen ausreichend grossen Schmortopf mit etwas flüssiger Butter auspinseln, die Ente hineinlegen und mit der restlichen geschmolzenen Butter bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 170 °C etwa 1 Stunde braten. Von Zeit zu Zeit die Ente mit etwas Wasser übergiessen. Nach 1 Stunde die Backofentemperatur auf 230 °C erhöhen und die Ente weitere 10 Minuten auf jeder Seite braten, bis sie knusprig ist.

In der Zwischenzeit die Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Die Äpfel in circa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen und die Äpfel 3 Minuten andünsten. Vom Herd nehmen.

Die Zitronenschale fein abreiben, die Zitrone auspressen. Schale und 2 Esslöffel Zitronensaft sowie 1 Esslöffel Zucker zu den Äpfeln geben und vorsichtig umrühren.

Die Ente aus dem Schmortopf heben und vor dem Tranchieren kurz ruhen lassen.

Bratensauce durch ein Sieb in einen Topf giessen und sorgfältig einfetten. Calvados, Sahne und Fleischextrakt unterrühren, einige Minuten aufkochen lassen. Eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Ente tranchieren. Keulen und Flügelstücke abtrennen, die Brust in Streifen schneiden.

Die gedünsteten Äpfel noch einmal kurz erhitzen. Auf eine vorgewärmte Platte geben und das Fleisch darauf anrichten.

Die Sauce getrennt dazu reichen.





maxkochtwas