Ente in geschmorter Ananas und Aprikosen

Ente in geschmorter Ananas und Aprikosen

Ente in geschmorter Ananas und Aprikosen
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

1/2 Entenbrust (ca. 400 g)
1 Teel. Kräuter der Provence
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
4  Scheiben  Ananas, Dose
6 Aprikosen, nicht zu weich
1 Apfel
1-2 Essl. Balsamico
1 Teel. Zucker
1 Essl. Butterschmalz
1  Teel. Currypulver
1 Prise  Zucker
50  ml  Noilly Prat
Salz, schwarzer Pfeffer

QUELLE
meins
          

1. Die Entenbrust häuten, das Fleisch in feine Scheiben schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen und würfeln. Die Ananasscheiben in mundgerechte Stücke schneiden. Die Aprikosen waschen, trocken, längs halbieren und entsteinen. Den Apfel waschen, trocknen und vierteln, das Kerngehäuse ausschneiden und in dünne Spalten schneiden.

2. Die Ananasstücke in eine kleine Schüssel geben, mit dem Balsamice begiessen, salzen, pfeffern und zuckern, beiseite stellen.

3. Eine große Pfanne stark erhitzen, das Butterschmalz schmelzen lassen und das Entenfleisch portionsweise schnell anbraten, herausnehmen und warm stellen. Das Bratfett in der Pfanne lassen.

4. Zwiebel, Knoblauch, Äpfel und Aprikosenhälften im Bratensatz andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Curry und Zucker würzen. Mit Noilly Prat ablöschen, die marinierten Ananasstücke und die Entenbrustscheiben unterheben, nochmals abschmecken.

Anmerkung: Als ich die zweite Portion Ente in die Pfanne gab fiel mir auf, das das eigentlich viel besser im Wok laufen würde. Die Haut in eine kalte Pfanne legen, einen passenden Topf drauf legen, damit die Haut glatt aufliegt und bei nicht zu hoher Hitze von beiden Seiten knusprig braten, Hitze nicht zu hoch, verbrannte Entenhaut schmeckt nicht.

maxkochtwas