Emanuelles Tajine

Emanuelles Tajine

Emanuelles Tajine
Ausprobiert, Fleisch
8 Portionen

150 Gramm  Sultaninen
150 Gramm  Dörrpflaumen
3  Essl. Olivenöl
1  Stück  Frischer Ingwer, etwa daumengross
 Salz und Pfeffer
8  Hähnchenteile (Brust und Keule)
3 Zwiebeln, gehackt
1 Essl. Kreuzkümmel (Kumin)
1 Essl. Kurkuma
 1 kg  Kartoffeln, geschält
3  Zucchini
1 Bund  Petersilie, gehackt

QUELLE
Trish Deseine
Kochen ohne Stress und Eile
125 Rezepte für den Familienalltag; AT Verlag
 ISBN 3-85502-810-9
            


Sultaninen und Dörrpflaumen in warmem Wasser einweichen.

Das Öl mit Ingwer, Salz und Pfeffer in ein Tajine-Kochgeschirr (am besten aus Keramik) geben. Bei kleiner Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Die Hähnchenteile hinzufügen und in dem Öl wenden, damit sie dessen Aroma annehmen. Die gehackten Zwiebeln dazugeben und zusammen mit dem Fleisch in 10-15 Minuten leicht Farbe annehmen lassen.

Anschliessend Kreuzkümmel und Kurkuma zugeben und unterrühren. Dann die Kartoffeln, die Zucchini und die Petersilie hinzufügen. Das eingeweichte Dörrobst gut abtropfen lassen und auf die Zutaten in den Topf legen.

Das Tajine bei kleiner Hitze etwa 1 Stunde schmoren. Falls das Tajine beim Garen zu trocken wird, etwas Wasser hinzufügen.

Anmerkung: Das geht auch in einem normalen Topf, nicht zu heiß und zu trocken werden lassen.



maxkochtwas [-cartcount]