Curryhähnchen mit Zitronengras

Curryhähnchen mit Zitronengras

Curryhähnchen mit Zitronengras
Ausprobiert, Fleisch
2 Portionen

1/2 Küchenfertiges Hähnchen
1 Essl. Currypulver
1/2 Teel. Zucker
1/2 Teel. Salz
1 Süßkartoffel
1 1/2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 Stängel  Zitronengras
2 Essl. Ghee
1/2 Ltr. Kokosmilch
1 Kaffir-Limettenblatt
1 Essl. Fischsauce
50 Gramm  Zuckerschoten

QUELLE
1000 Rezepte für Zwei; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8490-3
            
1. Das Hähnchen waschen, trocken tupfen und in 4 Teile schneiden. 1/2 El Currypulver mit Zucker und Salz mischen. Die Hähnchenteile darin gründlich wenden und etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

2. Die Süßkartoffel, Knoblauchzehen und Zwiebel schälen. Süßkartoffeln würfeln, Knoblauch hacken, Zwiebel in Ringe schneiden. Das Zitronengras putzen, schälen und die hellen Teile zerdrücken.

3. Ghee in einem Topf erhitzen und die Kartoffelstücke darin etwa 5 Minuten anbraten. Aus dem Topf nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Die Hähnchenteile zuerst mit der Hautseite nach unten in das Bratfett legen und von jeder Seite etwa 5 Minuten anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

5. Knoblauch und Zwiebel in das Bratfett geben und unter Rühren anschmoren. Restliches Currypulver, Kokosmilch, Zitronengras, Limettenblatt, Fischsauce sowie Hähnchenteile und Süßkartoffel hinzufügen. Aufkochen und bei geschlossenem Deckel etwa 25 Minuten garen. Die Zuckerschoten putzen, waschen und in Streifen schneiden. Nach 15 Minuten Garzeit in das Curry geben.

Anmerkung: Eigentlich mehr als ***!