Crêpes mit Spinat-Ricotta-Füllung

Crêpes mit Spinat-Ricotta-Füllung

Crêpes mit Spinat-Ricotta-Füllung
Ausprobiert, Fleischfrei
2 Portionen

3 Eier
70 Gramm  Mehl
250  ml  Milch
35 Gramm  Butter
Salz
150 Gramm  Spinat
100 Gramm  Ricotta
Geriebener Parmesan
Pfeffer
Geriebene Muskatnuss
2 1/2 Essl. Sonnenblumenöl
1 klein. Tomaten; bis doppelte Menge
Einige  Basilikumblätter zum Garnieren
Fett für die Form

QUELLE
1000 Rezepte für Zwei; Naumann & Göbel
ISBN 978-3-8155-8490-3
          
1. 2 Eier verquirlen und mit 50 g Mehl mischen, 125 ml Milch unterrühren und 15 g flüssige Butter hinzufügen. Mit Salz würzen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig 30 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

2. Den Spinat verlesen, waschen und in kochendem Wasser zusammenfallen lassen. Abgiessen, gut ausdrücken, etwas abkühlen lassen und hacken. Den Spinat mit restlichem Ei, Ricotta und 1 1/2 El geriebenem Parmesan mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

3. Aus der restlichen Butter und dem restlichen Mehl eine Mehlschwitze herstellen und mit der restlichen erwärmten Milch ablöschen. Die Sauce glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und sämig einkochen.

4. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Aus dem Teig nach und nach im heissen Öl 2 dünne Pfannkuchen backen und abkühlen lassen. Die Crespelle mit der Spinat-Ricotta-Füllung belegen und zusammenrollen. In eine gefettete Auflaufform legen und mit der Béchamelsauce begiessen.

5. Die Tomaten waschen, von den Stielansätzen befreien und in Scheiben schneiden. Die Crespelle mit Tomatenscheiben belegen, mit Parmesan bestreuen und im Backofen 20 Minuten überbacken. Mit Basilikumblättchen belegt servieren.