Cordon Bleu vom Heilbutt

Cordon Bleu vom Heilbutt

Cordon Bleu vom Heilbutt
Ausprobiert, Fisch
4 Portionen

      4  Scheiben  Weißbrot
      6            Tomaten
      2    Zweige  Basilikum
    500     Gramm  Heilbuttfilet
      2  Scheiben  Gekochter Schinken
      2      Essl. Frischkäse
            Etwas  Salz, Pfeffer
      2      Essl. Mehl
      1            Ei
      1            Knoblauchzehe
     50        ml  Rapsöl
      1     Prise  Zucker

QUELLE
Rainer Strobel
ARD Buffet vom 18.12.2006
Wochenthema: Kochen wie im Märchen
           

Weißbrot zu Brösel reiben. Tomaten von Haut und Kernen befreien und Fruchtfleisch würfeln. Basilikum fein schneiden.

Heilbuttfilet in 4 dünne Scheiben schneiden, zwischen Klarsichtfolie legen und leicht plattieren.

Den Schinken in Würfel schneiden. Die Schinkenwürfel mit dem Frischkäse, 2 EL Tomatenwürfel und der Hälfte des Basilikums mischen. Jeweils ein Esslöffel dieser Mischung auf zwei Heilbuttscheiben geben und leicht flach drücken.

Die anderen Heilbuttscheiben darauf legen. Mit Salz und Pfeffer würzen, danach mehlieren, durch das verquirlte Ei ziehen und mit den frischen Bröseln panieren.

Restliche Tomatenwürfel mit Knoblauch und dem restlichen Basilikum in 1 EL Rapsöl  anschwenken. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Panierten Fisch im restlichen Öl langsam 5 bis 6 Minuten braten, danach auf Küchenpapier setzen und abtropfen lassen. Die geschmolzenen Tomaten auf Teller verteilen und Fisch darauf anrichten.

Dazu passt gut Reis.






maxkochtwas