Cassoulet von Entenkeulen

Cassoulet von Entenkeulen

Cassoulet von Entenkeulen
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

400 Gramm  Getrocknete weisse Bohnen
200 Gramm  Geräucherter Bauchspeck
1 Zwiebel
1 groß. Karotte
1 Stangensellerie
1 klein. Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
4 Entenkeulen je ca. 200 g
Salz und Pfeffer
2 Essl. Öl
1 Essl. Tomatenmark

QUELLE
Schultes, Harald
Raffinierte Rezepte einfach gemacht mit Profi-Tips für Ihre Küche; Hahn
ISBN 3-87287-457-6
           

1. Die Bohnen auf einem Sieb gut waschen, dann über Nacht in 1 Liter Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgiessen, dabei das Wasser auffangen.

2. Den Speck würfeln. Die Zwiebel schälen und grob hacken. Karotte, Sellerie und Lauch putzen bzw. schälen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Knoblauch schälen und kleinhacken.

3. Entenkeulen mit Salz und Pfeffer einreiben. Öl in einer feuerfesten, hohen Pfanne erhitzen und die Entenkeulen darin von allen Seiten kräftig anbraten. Herausnehmen und die Gemüsewürfel sowie den Speck in der Pfanne anrösten. Knoblauch und Tomatenmark zugeben.

4. Das Wasser der eingeweichten Bohnen zugeben, das Ganze aufkochen lassen und dann die Bohnen einrühren. Die Entenkeulen dazugeben. Die Pfanne bei 180 °C Ober- und Unterhitze, Einschubhöhe 2, in den Ofen stellen und alles in etwa 50 Minuten im Backofen bei geschlossenem Deckel weich schmoren. Eventuell zwischendurch etwas Wasser angiessen.

5. Sobald die Entenkeulen weich sind, diese herausnehmen. Das Bohnengemüse nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles zusammen anrichten.

Dazu passt Bauern- oder Krustenbrot.

Anmerkung: Die 50 Minuten könnten knapp sein, eventuell länger, abhängig von der Ente.  Mehr Hitze machts nicht besser, lieber weniger und länger!

 

 

maxkochtwas