Brathähnchen auf der Flasche gegart

Brathähnchen auf der Flasche gegart

Brathähnchen auf der Flasche gegart
Ausprobiert, Fleisch, Geflügel
4 Portionen

1 Küchenfertiges Brathähnchen (ca. 1,2 kg)
2 Knoblauchzehen
4 Teel. Paprikapulver
1 Teel. Chilipulver
1 Teel. Salz
1/2 Teel. Pfeffer
80 ml  Olivenöl
100 ml  Bier

QUELLE
WDR; daheim & unterwegs;
Markttag - Freitag, 09. März 2007
           

Das Hähnchen waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch fein hacken und mit den Gewürzen in eine Schale mischen. Das Hähnchen von aussen kräftig mit der Gewürzmischung einreiben. Eine Flasche (z.B. Bierflasche oder kleine Karaffe) mit einem hohen Hals gründlich reinigen.

Das Bier und Olivenöl in die Flasche geben, bei Bedarf noch 1 TL Chilipulver dazutun. (Diese Flüssigkeit verleiht dem Brathähnchen ein schönes Aroma - sie wird nach dem Garen nicht mehr verwendet.)

Das Hähnchen auf die Bierflasche setzen, die Beine zusammenbinden und zum Auffangen des Bratensafts in eine Auflaufform stellen.

Den Backofen auf 200° C vorheizen und den Rost in die unterste Schiene schieben, damit die Flasche in den Ofen passt. Das Hähnchen auf der Flasche eine knappe Stunde knusprig braten. Der Flasche passiert nichts, da sie sich gleichmässig erhitzt.

Anmerkung: Sehr gut! Das lag aber wohl auch am Hähnchen, kein Flattermann vom Discounter, frisch aus F! Ich habe zwar ein Bio-Hähnchen genommen, aber leider dann eine 0,5l-Bierdose, das passt nun gar nicht zu Bio ;-)



maxkochtwas