Bohnensuppe II

Bohnensuppe II

Bohnensuppe II
Ausprobiert, Suppe
4 Portionen

250 Gramm  Getrocknete Bohnen
1 1/4 Ltr. Wasser oder Brühe
400 Gramm  Roh geräuchertes Schweinefleisch (z. B Rippchen oder Kassler)
3 Lorbeerblätter
1 Bund  Lauchzwiebeln
3 Essl. Sonnenblumenöl
1/2 Bund  Bohnenkraut
2 Bund  Petersilie
Salz, Pfeffer

QUELLE
Hans Gerlach
Kochen fast ohne Zeit; Mosaik bei Goldmann
ISBN 978-3-442-39097-7
           


Bohnen mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen.

Die Bohnen abgiessen, mit Wasser oder Brühe und dem Fleisch aufkochen. Den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Lorbeerblätter zugeben und 3-4 Stunden lang sehr schwach kochen lassen. Falls Sie eine Möhre, ein Stück Fenchel, Petersilienwurzel oder etwas Knollensellerie in Ihrem Gemüsefach finden, schneiden Sie das Gemüse klein und geben Sie es mit in die Suppe.

Ungefähr ein Drittel der Bohnen mit einem Sieblöffel aus der Suppe nehmen. Das Fleisch ebenfalls aus der Suppe nehmen und in Scheiben oder Würfel schneiden.

Die Suppe mit den restlichen Bohnen fein pürieren.

Bohnenkraut und Petersilie zupfen, die Blättchen hacken und zusammen mit den Fleischstücken und ganzen Bohnenkernen in die Bohnensuppe mischen, abschmecken.

Lauchzwiebeln putzen, dabei Wurzeln und welke Blätter entfernen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, über die fertige Suppe streuen.

Anmerkung: Ich hatte Augenbohnen, die sind wesentlich schneller gar, wenn sie nicht schon 10 oder 20 mal zum blindbacken genutzt wurden.



maxkochtwas