Bohnen-Zucchini-Suppe mit Petersilienpesto

Bohnen-Zucchini-Suppe mit Petersilienpesto

Bohnen-Zucchini-Suppe mit Petersilienpesto
Ausprobiert, Suppe, LAC
2 Portionen

FÜR DIE SUPPE
1/2 Bund  Suppengrün
1 Zucchini
3 Zweige  Thymian
1 Zwiebel
80 Gramm  Brechbohnen
Laktosefreie Margarine
350  ml  Gemüsebrühe; bis 14% mehr
1 Getrocknetes Lorbeerblatt
1 Messersp. Muskatnuss, frisch gerieben
30 Gramm  Dinkelnudeln
150 Gramm  Geräucherter Tofu

FÜR DAS PETERSILIENPESTO
1 Zwiebel
1 Bund  Petersilie
1 Essl. Olivenöl
Salz, Pfeffer, frisch gemahlen

QUELLE
Christiane Hof
Köstlich essen bei Laktoseintoleranz; Trias
ISBN 978-3-8304-6061-9
         


Suppengrün und Zucchini waschen, Suppengrün klein schneiden, Zucchini in Scheiben schneiden. Thymianblättchen abzupfen. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Bohnen waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Margarine in einem Topf erwärmen, die Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Das gesamte Gemüse zufügen und mitdünsten. Brühe angiessen, Lorbeerblatt hinzufügen, alles kurz aufkochen. Zum Schluss die Dinkelnudeln dazugeben und alles etwa 10 Min. köcheln lassen. Lorbeerblatt aus der Suppe entfernen.

Für das Petersilienpesto die Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Zwiebeln mit Petersilie und Olivenöl in einem Mörser zerreiben, bis eine Paste entsteht. Mit Pfeffer und Salz würzen.

Den Tofu mit dem Petersilienpesto bestreichen, in kleine Würfel schneiden und auf die Suppe legen.

Anmerkung: Ich habe den Tofu angebraten, ich mag ihn roh nicht und das Süppchen hat von uns 3 Vorhänge bekommen :-)