Bohnen-Honig-Püree mit Kapern und Frühlingszwiebeln

Bohnen-Honig-Püree mit Kapern und Frühlingszwiebeln

Bohnen-Honig-Püree mit Kapern und Frühlingszwiebeln
Ausprobiert, Beilage, Mezze
6 Portionen

250 Gramm  Getrocknete Dicke Bohnen, über Nacht eingeweicht
3 Schalotten,fein gehackt
2 Knoblauchzehen, gepresst
7 Essl. Olivenöl
1 Lorbeerblatt
1/2 Teel. Kurkuma
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 Ltr. Wasser
4 Frühlingszwiebeln, fein geschnitten
2 Essl. Kleine Kapern, abgetropft
1/2 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
1 Teel. Flüssiger Honig
8 Zweige  Dill,fein gehackt; bis 1/4 mehr

ZUM SERVIEREN
1/2 Teel. Schwarzkümmelsamen
1 Essl. Kapern, gehackt (oder Baby-Kapern verwenden)
6 Zweige  Petersilie, gehackt; bis 1/3 mehr
2 Essl. Olivenöl

QUELLE
Silvena Rowe
Orient Express; AT Verlag
ISBN 978-3-03800-675-6
         

Damit das Püree schön cremig wird, werden die eingeweichten Bohnen vor der Weiterverarbeitung gehäutet. Sitzen die Häute noch zu fest, kocht man die Bohnen 10 Minuten, dann abgiessen, abkühlen lassen und häuten.

Schalotten und Knoblauch in einem grossen Topf in 4 Esslöffeln Olivenöl bei mitderer Hitze andünsten. Lorbeerblatt, Kurkuma und die gehäuteten Bohnen hinzufügen, salzen, pfeffern und mit dem Wasser aufgiessen. Etwa 1 Stunde köcheln lassen, bis die Bohnen gar sind und das Wasser grösstenteils verdampft ist. Das Lorbeerblatt entfernen.

Die Frühlingszwiebeln und Kapern in einer kleinen Pfanne in 2 Esslöffeln Olivenöl bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten andünsten. Zusammen mit den gekochten Bohnen im Mixer pürieren. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann Zitronensaft, -schale und Honig einrühren.

Mit dem restlichen Esslöffel Olivenöl eine flache rechteckige Form (etwa 20 x 30 cm) ausstreichen, anschliessend mit Frischhaltefolie auslegen, diese wiederum fetten und mit dem gehackten Dill bestreuen. Das Bohnenpüree in der Form verteilen, glatt streichen, die Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens 6 Stunden im Kühlschrank durchkühlen und fest werden lassen.

Zum Servieren Schwarzkümmel, Kapern, Petersilie und Öl in einer Schüssel verrühren. Kurz vor dem Servieren das erkaltete Bohnenpüree in mundgerechte Stücke schneiden oder mit einem runden Ausstecher kleine Kreise ausstechen, diese wenden, sodass die Dillseite nach oben zeigt. Kalt, mit der Kapern-Gewürz-Mischung bestreut, servieren.

Anmerkung: Sehr gut!



maxkochtwas