Blumenkohlschnitzel mit Walnusspesto

Blumenkohlschnitzel mit Walnusspesto

Blumenkohlschnitzel mit Walnusspesto
Ausprobiert, Fleischfrei
 2 Portionen

FÜR DAS WALNUSSPESTO
125 Gramm  Walnusskerne
2 Knoblauchzehen, abgezogen
Grobes Meersalz und Pfeffer
4 Essl. Walnussöl

FÜR DIE BLUMENKOHL-SCHNITZEL
1 groß. Blumenkohl, geputzt
50 Gramm  Butter
1 Teel. Paprikapulver, edelsüß
1 Teel. Frische Thymianblätter
125 Gramm  Blauschimmelkäse
1 Essl. Frisch gehackte Petersilie

QUELLE
Mari Mererid Williams
 Alles aus 1 Pfanne; Bassermann
ISBN 978-3-809-43959-2
         


1. Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze (Umluft 180°C) vorheizen.

2. Für das Walnusspesto die Walnusskerne in einer großen, ofenfesten Pfanne auf mittlerer Stufe 5 Minuten leicht braun rösten. Dabei die Pfanne nicht aus den Augen lassen, da die Nusskerne schnell anbrennen. Die Hälfte der Walnüsse in einen Standmixer geben. Knoblauch, Salz, Pfeffer und Öl zugeben und alles im Mixer pürieren.

3. Von der Mitte aus beginnend, den Blumenkohl in 2-3 Zentimeter dicke "Schnitzel" schneiden. Die äußeren Stücke können Sie ebenfalls braten.

4. Die Butter in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen (oder die Hälfte der Butter, wenn Sie die Schnitzel in zwei Durchgängen braten). Wenn die Butter zu schäumen beginnt die Schnitzel in die Pfanne legen. Mit Paprikapulver und Thymianblättern bestreuen. 4 Minuten auf kleiner Stufe braten, bis der Blumenkohl an der Unterseite goldbraun ist. Wenden und weitere 4 Minuten braten. Anschließend noch 10 Minuten im Ofen fertiggaren.

5. Die restlichen Walnusskerne grob hacken. Den Käse fein zerbröckeln. Den Blumenkohl mit Käse, Petersilie und restlichen Walnüssen bestreuen. Mit dem Walnusspesto servieren.

Anmerkung: Doch, doch, es klappt, das Schnitzel wird in 10 Minuten weich, mit einem kleinen Biss.



maxkochtwas [-cartcount]