Birnen-Salbei-Risotto mit Pistazien

Birnen-Salbei-Risotto mit Pistazien

Birnen-Salbei-Risotto mit Pistazien
Ausprobiert, Pasta
4 Portionen

1 Schalotte
10 Salbeiblättchen
2 Essl. Natives Olivenöl extra
300 Gramm  Risottoreis
125 ml  Trockener Weißwein
1 Ltr. Heiße Gemüsebrühe
 2 klein. Birnen
1 Essl. Butter
2 Essl. Zucker
2 Essl. Balsamicoessig
2 Essl. Gesalzene Pistazienkerne
4 Essl. Frisch geriebener Parmesan
Salz und frisch gemahlner schwarzer Pfeffer

QUELLE
So isst Italien
Ausgabe 01/2018
       

1. Die Schalotte schälen und fein hacken. Die Salbeiblättchen waschen und trocken tupfen, dann in Streifen schneiden.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte und Salbei darin andünsten. Den Risottoreis dazugeben und glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen, diesen fast vollständig verkochen lassen. Kellenweise heiße Gemüsebrühe dazugeben und unter Rühren verkochen lassen. Erst dann weitere Brühe dazugeben, wenn die Flüssigkeit verkocht ist. Das Risotto auf diese Weise in ca. 20 Minuten al dente garen.

3. Inzwischen die Birnen waschen und vom Kerngehäuse befreien. 1 Birne vierteln, die Viertel in Scheiben schneiden. Die andere Birne in kleine Würfel schneiden und beiseitelegen. Die Butter in einer weiteren Pfanne schmelzen. Den Zucker darin karamellisieren lassen und mit dem Essig ablöschen. Die Birnenscheiben in die Pfanne geben und darin kurz schwenken. Die Pistazien hacken.

4. Birnenwürfel und Parmesan unter das Risotto heben. Das Risotto mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann mit den karamellisierten Birnenscheiben auf Tellern anrichten. Mit den gehackten Pistazien bestreuen und sofort servieren.

Anmerkung: ***, mindestens!