Berliner Bulettenauflauf

Berliner Bulettenauflauf

Berliner Bulettenauflauf
Ausprobiert, Fleisch
4 Portionen

FÜR DIE BULETTEN
1 Zwiebel
600 Gramm  Gehacktes (halb Rind, halb Schweinefleisch)
1 Ei (Grösse M)
50 Gramm  Semmelbrösel
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
2 Essl. Speiseöl

AUSSERDEM
500 Gramm  Kleine gegarte Pellkartoffeln
100 Gramm  Cocktailtomaten
1 Bund  Schnittlauch
1 Becher  (150 g) Creme fraîche
150 Schlagsahne
3 Eier (Grösse M)
Paprikapulver edelsüss
100 Gramm  Geriebener Gouda

QUELLE
Dr. Oetker
Gut & günstig
Die besten Gerichte unter € 2,50 pro Portion
ISBN 978-3-7670-0976-9
        

Den Backofen vorheizen. Für die Buletten Zwiebel abziehen und fein würfeln Hackfleisch gut mit Zwiebelwürfeln, Ei und Semmelbröseln vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hackfleischmasse zu 12 Buletten formen und diese in erhitztem Öl rundherum 3-5 Minuten anbraten

Die gegarten Kartoffeln pellen, je nach Grösse halbieren oder vierteln und zusammen mit den Buletten und den gewaschenen Cocktailtomaten in einer Auflaufform verteilen

Schnittlauch abspülen, trocken tupfen und in Röllchen scheiden. Creme fraîche mit Sahne Eiern, Salz, Pfeffer, Paprika und Schnittlauch verrühren. Den Guss über das Fleisch und die Kartoffeln verteilen, mit Käse bestreuen und die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben.

Ober /Unterhitze etwa 200 °C Heissluft etwa 180 °C Garzeit etwa 30 Minuten

Beilage: Krautsalat oder gemischter Salat



maxkochtwas