Aprikosen-Tarte

Aprikosen-Tarte

Aprikosen-Tarte
Ausprobiert, Backen
4-6 Portionen

270 Gramm  Mehl
200 Gramm  Butter
10 Essl. Zucker
Salz
1 kg  Aprikosen
20 Gramm  Mandelblättchen

QUELLE
Michael Wolken
essen&trinken Bistro-Küche; Naumann & Göbel
ISBN 3-625-11036-9
            

1. Mehl, Butter, 5 El Zucker, 1 Prise Salz und 2 El eiskaltes Wasser rasch zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und abgedeckt 30 Minuten kalt stellen.

2. Inzwischen die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. 300 g davon klein schneiden und mit dem restlichen Zucker bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren 3-4 Minuten kochen lassen, dann mit dem Schneidstab pürieren.

3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu einem Kreis von 30 cm 0 ausrollen (Foto A) und in eine gefettete Tarteform legen, dabei den Teig fest andrücken und an den Seiten hochziehen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

4. Die Aprikosenhälften mit der Hautseite nach oben kreisförmig auf dem Boden verteilen. Die Tarte im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) 35 Minuten backen. Während der letzten 10 Minuten die Form auf den Backofenboden legen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

5. Das Aprikosenpüree erwärmen und durch ein Sieb streichen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen und mit dem Püree bestreichen. Die Tarte mit den Mandelblättchen bestreuen und lauwarm servieren.

Anmerkung:  Mal mit "demi-sel"  Butter ausprobieren.