Anis-Ratatouille

Anis-Ratatouille

Anis-Ratatouille
Ausprobiert, Fleischfrei
2 Portionen

2 Paprika (rot und gelb)
1 klein. Aubergine
2 klein. Zucchini
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 Essl. Olivenöl
3 Stängel  Basilikum
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Teel. Fenchelsamen
5 Fleischtomaten
1 Sternanis
1/2 Unbeh. Zitrone

QUELLE
Expressküche - Unsere besten Rezepte
Stiftung Warentest


1. Das Gemüse waschen. Zwiebeln schälen. Paprikas, Aubergine und Zwiebeln in etwa 2 cm × 2 cm große Würfel, Zucchini und Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. Alles zusammen in einem großen Topf, besser noch im Bräter, mit Olivenöl scharf anbraten. Die Blätter von den Basilikumstängeln zupfen und Stängel zum Gemüse geben, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

2. Für die Tomaten Wasser im Wasserkocher aufkochen. Fenchelsamen in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie anfangen zu duften. Abkühlen lassen und im Mörser grob zermahlen.

3. Tomaten über Kreuz einritzen und mit dem kochenden Wasser überbrühen, schälen, entkernen (dabei Kerne und Saft aufsparen) und in kleine Würfel schneiden. Zu dem Gemüse geben und mit Sternanis und Fenchelsamen für 15 Minuten ohne Deckel köcheln lassen. Falls zu viel Flüssigkeit verkocht, ein wenig von den Tomatenkernen dazugeben. Mit Saft und Zesten der Zitrone und den klein gehackten Basilikumblättern abschmecken. Dazu Weißbrot reichen.

Anmerkung: Reicht gut für drei.



maxkochtwas